Beitrags-Details

Nachhaltigkeitstool fürs Handy - ECO2 der EnergyCoach

Autor: Team Mission Sustainability
Wir sind eine:
Status: archiviert

Ziel ist es Handybenutzern die Möglichkeiten eines energiesparenden Lebensstils bewusst zu machen, sie dafür zu motivieren und zu befähigen.Gegenwärtig werden pro Jahr rund eine Milliarde Handys verkauft.Aus dem Blickwinkel des Klimawandels und der damit gekoppelten Ressourceneffizienz liegen, wegen der großen Verbreitung dieses high tech Produktes, zwei Aspekte auf der Hand. Erstens müssen auch Handybenutzern bei einem energiesparenden Umgang mit ihren Geräten unterstützt werden. Zweitens ist das Handy mittlerweile das am meisten verbreitete Gerät mit EDV-Kapazitäten.Viele Menschen, die keinen Zugang zu einem Computer haben, sind im Besitz eines Handy. Das Nachhaltigkeitstool könnte z.B. ein Gebäudesteuerungstool (runterregeln der Thermostate von außen ect.) beinhalten oder eine Carpoolingsoftware, sowie Hinweise zu alternativen Lademöglichkeiten außer Strom für das Handy oder eine Art Sleep Modus. Das Handy könnte für eine Art Energy Education genutzt werden. Ein Demonstrator kann hier angesehen werden http://www.amina-stiftung.de/hochschulprojekte/index.html

missAdmins Projekt auf Mission Sustainability

Kommentare

lange vertikale Nutzungsspirale von Mobiltelefonen

Ja bitte

* konstruiert und programmiert Mobiltelefone für sparsamen Energieverbrauch.

* gebraucht nachwachsende Rohstoffe + Recyclingmaterial

* verwendet sie als Ersatz für ALLE Fernbedienungen

* ersetzt mit Mobiltelefonen alle überflüssigen LCD-LED-Displays

* Carpoolingsoftware: Mitnahmen für Personen und Fracht

* zeitaktueller Hinweis, wo man das Handy am persönlichen Gebrauchsende umweltfreundlich läßt, wo es den größt möglichen Nachzungseffekt erzielt.

* konstruiert Mobiltelefone schon für einen möglichen Nachnutzungseffekt, z.B. als Einsatz als medizinisches Untersuchungsgerät, Oszilloskope, Navigationsgeräte (mit Open Source Daten - OpenStreetMap), Diktaphone, AdHoc netzfähige Computer für den Einsatz in Krisenregionen.

* unterstützt aus oben genannten Gründen OpenSource/ OpenHardware Projekte wie OpenMoko

Gruß, Stephan Schildberg,
ecologee.net

Aufladen von Mobilfunkgeräten

Zum Aufladen für das Mobilfunkgerät gibt es jetzt schon CO2 neutrale Alternativen (Aufladen durch Laufen):
http://news.cnet.com/8301-11128_3-10255908-54.html

Kommentar hinzufügen

Achtung! Bitte logge Dich ein! Sonst bleibt Dein Kommentar anonym. Das bedeutet, Du erhältst keine Nachricht, falls auf Deinen Kommentar geantwortet wird und andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer können nicht nachvollziehen, von wem der Kommentar stammt.

Willst Du wirklich anonym weiterschreiben? Wenn nicht, dann logg Dich oben rechts auf der Seite mit Deinem Benutzernamen und Passwort ein. Du hast noch keinen LogIn? Dann melde Dich bei Mission Sustainability unter „Jetzt mitmachen“ an!

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich angezeigt werden.
Sicherheitsabfrage
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Du ein menschlicher Besucher bist.
                                                                                        
8888888888 88 88b d88 88 db
88 88 ,d 888b d888 88 d88b
88 ____ 88 88 88`8b d8'88 88 d8'`8b
88a8PPPP8b, 88 ,d8 MM88MMM 88 `8b d8' 88 88 d8' `8b
PP" `8b 88 ,a8" 88 88 `8b d8' 88 88 d8YaaaaY8b
d8 8888[ 88 88 `8b d8' 88 88 d8""""""""8b
Y8a a8P 88`"Yba, 88, 88 `888' 88 88, ,d88 d8' `8b
"Y88888P" 88 `Y8a "Y888 88 `8' 88 "Y8888P" d8' `8b

Bitte gib die hier bildlich dargestellte Zeichenfolge ein.